…werdet ihr alle vertötet sein, ich bin gemein!

Die Premiere ist geglückt! Ein paar kleinere Textfehler (siehe Überschrift) wollen wir mal nicht so sehr gewichten. Bei insgesamt vier Aufführungen am Elisabeth-Lüders Berufskolleg schauten uns ca. 250 Schüler*innen zu, bestaunten Kostüme, Schauspiel und Gesang und stellten hinterher Fragen, die den Nagel auf den Kopf trafen. Kleiner Spoiler für alle, die das Stück noch anschauen möchten: Die Banane als Waffe hat keinen tiefereren Sinn… .

Glücklich, aber etwas müde wurden wir von Helge, einem engagierten Lehrer, zum Essen eingeladen. Das tat gut, aber so langsam machte sich Müdigkeit breit. Trotzdem machten wir uns auf zur Geschäftsstelle der Fuge (Forum für Umwelt und gerechte Entwicklung e.V.), wo Marcos uns eine Führung gab und uns zum Kaffee einlud. Danach schlenderten wir durch die Hammer Innenstadt. Löwe, Einhorn, Hirsch und Adler… so tierisch klingt die Hammer Apothekenlandschaft. Auf der Suche nach passenden Medikamenten klapperten wir ein wildes Tier nach dem anderen ab und wurden letzlich in der Adler-Apotheke fündig. Man sollte ja die eigene Gesundheit nicht vergessen, wenn man sich für die globale Gesundheit einsetzt.

Abends dann wurden wir wieder zum Essen eingeladen. Diesmal bei Freunden von Marcos. Das war sehr sehr lecker. Die Sorge, dass wir die Pizzareste von Sonntag nicht mehr aufessen würden, wuchs.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Gastgebern, allen voran natürlich Marcos, der uns betreut und alles super organisiert hat. Danke für alles und hoffentlich bis zum nächsten Mal!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s